Dashboard

Wiedereinmal ein Beispiel warum open-source software so toll ist: Dashboard. Was ist daran so toll? Lasst mich kurz erklären. “Dashboard” (siehe Screenshots) läuft nebenher. Man bekommt eine Botschaft per Instant-Messenger (Gaim bis jetzt). Der Messenger schickt automatisch eine “clue” an Dashboard (“content (textblock): blafasel von: (aim_nick) Max”), welches jetzt mit dieser Information ganz schoen was anstellt. Diese Information läuft nun in Dashboard durch eine Pluginkette. Es gibt da z.b. das Adressbuch-Plugin für Evolution, Foaf, Browser, Goole, Mail, Dateiindex etc pp. Idealerweise findet nun Dashboard zum Nickname Max den Namen “Max Mustermann”, dessen Homepage, Weblog, Emailadressen, Foaf-Informationen, letzte Konversationen im Instantmessenger, Letzte Mail-Konversationen, Dokumente etc.. Alles wird ohne eigenes zutun gesammelt und angezeigt. Nicht nur der Instant-Messenger sendet clues sondern z.b. auch der Browser, das Mailprog, der Irc-Client.. nein: (über diverse Accessibility-Toolkits) eigentlich jedes Programm. Trotzdem sind oft Änderungen an Programmen nötig, was durch OpenSource relativ einfach ist. Aber so bald wird kein IE “clues” verschicken. Auf jeden Fall werde ich dieses Projekt weiter beobachten. Derzeit ist das noch alles ziemlich alpha, CVS fluktuiert und ist derzeit ziemlich broken. Achja, geschrieben ist’s in C#, übersetzt wird es mit Mono. Die “boh krass”-Hemmschwelle hat es geknackt, aber nicht wegen C# sondern wegen dem coolen Projekt

Einen Kommentar schreiben:

Bitte schreib' in das folgende Feld die Zahl 123: