sz-online, rss und verwertung

Die Sächsische Zeitung hat ja nun seit geraumer weile rss feeds und bewirbt diese auch. Nun, heute muss ich feststellen dass die vollstaendigen Artikel inzwischen nur noch gegen bares (abonnement) zu lesen sind. Selbst bestehende Totholz-Abonnenten sollen nochmal draufzahlen. Tja, Jungs – so wird das nix. Aus genau diesem grund habe ich keine Tageszeitung. Die Freie Presse hat mir mal ein 14-tage Probeabo angeboten, was ich auch angenommen habe. Ich konnte kaum eine Ausgabe lesen und selbst wenn ich dazu kam, hatte ich das Gefuehl “Geld zum Fenster rauszuwerfen”. Das Abonnement habe ich nicht weitergefuehrt weil ich maximal 10% der Artikel gelesen habe und damit das Preis/Leistungsverhaeltnis nicht mehr so rosig ist.

Ich kaufe ungern die Katze im Sack. Fuer einen einzelnen Artikel, ein Dossier zu einem ganz bestimmten Thema bin ich bereit zu zahlen. Hab’ das auch neulich bei Spiegel & Firstgate probiert: irgendwie wollte das System mit meiner Kontonummer nich klarkommen. Also doch kein Artikel.

Eine Zeitung landet oefters mal bei mir im Warenkorb. Musterbeispiel hier: Die ZEIT bietet rss-feeds und einen sehr grossen Teil der Artikel (wenn nicht alle) online. Ich habe dieses Jahr so ca die haelfte aller Ausgaben trotzdem (besser gesagt: deswegen) gekauft. Durch die Feeds konnte ich relativ gut beurteilen, ob mich die aktuelle Ausgabe interessiert. Nun, die Saechsische bringt mich jetzt dazu, deren Feed wieder abzubestellen und verschwindet damit aus meinem Wahrnehmungsbereich.

Allerdings – das muss ich eingestehen – ist die ZEIT eine Wochenzeitung, die SZ hingegen eine Tageszeitung – was die Ziele und Moeglichkeiten der beiden auch so grundlegend trennt, dass einen Vergleich wie dieser hier schon wieder zweifelhaft ist.

Ein Kommentar zu “sz-online, rss und verwertung”

  1. René

    Die SZ hat nur die regionalen Teile aus dem Programm genommen. Ob man nicht Abonennten etwas zahlen läßt, sei mal dahin gestellt. Aber als Abonnent kann ich zumindest so einen Service mit dazu erwarten.

Einen Kommentar schreiben:

Bitte schreib' in das folgende Feld die Zahl 123: