neuer trend: journalisten-flashmobbing

OmegaParty: Erster (Journalisten) Flash-Mob

Die Masse an Foto- und Videokameras hat für mehr Verwirrung bei den Umstehenden gesorgt als der eigentlich Flash-Mob. Damit hatte Bremen den ersten unfreiwilligen Journalisten-Flash-Mob. Dabei gab es noch nichtmal Freigetränke – sorgen diese doch normalerweise für eine ähnliche Journalistendichte pro Quadratmeter.
wär ja lustig wenn jemand nen fetten pseudo-flashmob für beispielsweise berlin an ein paar journalisten leaken würde und dann aus der ferne den journalisten beim flashen zusehen [via ave]

Einen Kommentar schreiben:

Bitte schreib' in das folgende Feld die Zahl 123: